Nur für kurze Zeit: Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands!

Ameisen bekämpfen


Die innovative Ameisenbekämpfung für ein insektenfreies Zuhause

Ameisen sind staatenbildende Insekten, die in der Natur ein wichtiger Teil im Ökosystem sind. Im Haus oder in der Wohnung können Ameisen jedoch sehr lästig werden. Vor allem wenn sich die Schädlinge über Ihre Lebensmittel her machen. Denn eins ist sicher, Ameisen kommen selten allein. Oft erobern sie nachts in Scharen Ihre Vorräte und erkunden Schränke, Dielen und Schächte. Um eine Ameisenkolonie wieder loszuwerden, hilft meist nur ein geeignetes Schädlingsbekämpfungsmittel.

Welche Mittel gibt es für die Ameisenbekämpfung?

Ameisen fressen nur Süßes, dieser Mythos ist längst widerlegt. Auch Fleisch, Brot, Käse und Obst, steht auf dem Speiseplan der Schädlinge. Die Insekten gibt es auch nicht nur im Frühling und Sommer, Ameisen können im Haus oder in der Wohnung das ganze Jahr auftreten. Um Ameisen effektiv und nachhaltig zu bekämpfen, empfiehlt es sich ein wirkungsvolles Schädlingsbekämpfungsmittel zu kaufen:

Ameisen bekämpfen mit Ameisensprays

Ameisensprays zur Schädlingsbekämpfung liefern gute Ergebnisse. Die gebrauchsfertigen Sprays können Sie In- und Outdoor verwenden. Bei der Schädlingsbekämpfung mittels Ameisenspray sollten sie jedoch beachten, dass das Ameisenspray durch Regen und Putzen weggespült werden kann.

Ameisen bekämpfen mit Köderdosen und Ködergranulat

Besonders effizient und einfach in der Anwendung wirken Köderdosen oder Streu- und Gießmittel bei der Ameisenbekämpfung.  Die Köderboxen zur Ameisenbekämpfung enthalten einen Lockstoff mit einem Insektizid und lassen sich einfach auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Haus aufstellen. Im Streu- und Gießverfahren wird das Granulat auf alle Eingänge des Nestes aufgetragen, aus denen Ameisen austreten. Wenn das ausgebrachte Granulat weggefressen oder durch den Regen weggespült wurde, sollte der Vorgang wiederholt werden. Mit den Köderdosen oder einem Ködergranulat können Sie schnell und effizient die gesamte Ameisenkolonie bekämpfen, da die Ameisen das Schädlingsbekämpfungsmittel in ihren Bau mitnehmen.

Ameisenbekämpfung mit Aktivstaub

Sie können Ameisen auch mit Aktivstaub bekämpfen. Der Aktivstaub setzt sich zu 100 Prozent aus Diatomeenerde zusammen und wirkt aufgrund physikalischer Mechanismen. Bei Kontakt der Ameisen mit dem Schädlingsbekämpfungsmittel kommt es zu Verletzungen des schützenden Panzers der Insekten und die Schädlinge trocknen aus.

Wie kann ich einem Ameisenbefall Vorbeugen?

Kontrollieren Sie Topfpflanzen, die Sie in die Wohnung stellen, immer vorab auf Ameisenbefall. Verschließen Sie bekannte Ameisenschlupflöcher mit Silikon oder Klebebändern. Nach Abschluss der Ameisenbekämpfung entfernen Sie die Köderboxen beziehungsweise nicht angenommene Reste von Schädlingsbekämpfungsmitteln.

 

Häufig gestellte Fragen zum Thema Ameisen bekämpfen

Wie kann ich Ameisen in Haus und Wohnung bekämpfen?

Für die Bekämpfung von Ameisen haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  1. Fraßköderbekämpfung
    Bei der sogenannten Fraßköderbekämpfung kommen Gels oder Granulat zum Einsatz. Die Ameisen finden diese Köder und tragen Sie in den Bau. Dadurch erreichen Sie mit dem Fraßköder nicht nur eine einzelne, sondern eine sehr große Menge an Ameisen.
  2. Insektizide
    Mit Insektiziden in Form eines Kontaktsprays vernichten Sie direkt alle Ameisen in Ihrer Umgebung. Innerhalb des Kontaminationsbereichs verbleibt die Wirksamkeit so lange, bis Sie diesen einer Reinigung unterziehen. In dieser Zeit meiden die Ameisen diesen Ort.

Ist eine Ameisenbekämpfung im Garten möglich?

Eine Ameisenbekämpfung im Garten ist selbstverständlich möglich. Allerdings sollten Sie sich zunächst die Frage stellen, ob eine Bekämpfung von Ameisen im Garten notwendig und sinnvoll ist. Grundsätzlich ist die Wiese ein Biotop und sollte dementsprechend besonderen Schutz genießen. Besonders auf Wegen und im Gebäudebereich wird ein Ameisenbefall aber zugegebenermaßen schnell lästig. Für diese Orte und im Rasenbereich empfehlen wir Ihnen den Einsatz von Granulat zur Bekämpfung von unerwünschten Ameisen.

Gibt es Hausmittel zur Ameisenbekämpfung?

Bevor Sie die schweren Geschütze zur Bekämpfung von Ameisen auffahren, können Sie es bei leichten Befällen auch zunächst mit den traditionellen Hausmitteln versuchen. Eine Bekämpfung von Ameisen mit Backpulver oder Lavendelöl kann kurzfristig eine Ausbreitung der Ameisen verlangsamen. Für dauerhafte Lösungen und bei einem stärkeren Befall führt an Profiprodukten aber kein Weg vorbei!

Funktioniert Ameisenbekämpfung mit Backpulver & Natron?

Bei leichten Befällen oder als kurzfristige Lösung ist eine Bekämpfung von Ameisen mit Backpulver und Natron durchaus eine veritable Option. Damit lässt sich der Befall zumindest eindämmen beziehungsweise verlangsamen.

Funktioniert Ameisenbekämpfung mit Essig?

Dass Essig bei der Bekämpfung von Ameisen hilft, ist ein Mythos. Bei einem leichten Befall bieten sich Hausmittel wie Backpulver und Natron an. Sollte sich der Befall zu einer regelrechten Ameisenplage ausweiten, so empfiehlt sich der Einsatz von Profiprodukten.

Sollte ich zur Ameisenbekämpfung einen Profi engagieren?

Ob Sie einen Profi zur Ameisenbekämpfung benötigen, hängt stark vom Befall und Ihren Bedürfnissen ab. Wenn Sie Zeit und Muße haben, sich selbst um den Befall zu kümmern, können Sie sich auf unsere Qualitätsprodukte verlassen. Wenn Sie aber das Gefühl haben, Ihnen fehlt das Fachwissen und die Zeit, dann lohnt sich das Engagieren eines Profis. Gerade bei schwerwiegenden Fällen, wenn Nester oder Kolonien in der Bausubstanz zu finden sind, ist eine Begutachtung durch Experten sinnvoll.

Sollte ich fliegende Ameisen bekämpfen?

Der Schwarmflug der Ameisen findet einmal im Jahr statt. Grundsätzlich sind fliegende Ameisen in Innenräumen nicht gefährlich, da sie nur einen Weg aus den Räumen suchen. Am einfachsten bekämpfen Sie fliegende Ameisen, indem Sie die Fenster öffnen. Die Ameisen werden sich dann ihren Weg nach draußen zum Licht bahnen. Stören Sie die Ameisen, so saugen Sie diese einfach mit einem Staubsauger auf oder verteilen mit einer Insektensprühdose gezielt die für Ameisen tödlichen Aerosole.

Funktioniert Ameisenbekämpfung auch ohne Chemie?

Um das Problem des Ameisenbefalls kurzfristig und ohne Chemie zu lösen, saugen Sie die Ameisen einfach mit einem Staubsauger ein. Allerdings empfiehlt es sich, als langfristige Bekämpfung einen Fraßköder (LINK) zu verwenden. Der große Vorteil gegenüber Sprays: Dieser schadet nur den Ameisen und verschont die restliche Umgebung von chemischen Substanzen.

Welches Mittel zur Ameisenbekämpfung empfehlen Sie?

Unserer Erfahrung nach bieten sich zum Bekämpfen von Ameisen die folgenden Mittel an:

Mit diesen Produkten erzielen wir auch unserer täglichen Arbeit als Schädlingsbekämpfer die besten Ergebnisse bei der Bekämpfung von Ameisen.